Vernissage „Rheingau -Mittelrhein – Lahn“ – 26. Februar 2017

 

Schwarzweiß-Fotografien von Helmut Blecher

Freitag, den 26. Februar 2016
um 19:00 Uhr
Gallerie astratto
Hanauer Hof
35745 Herborn
U.A.w.g bis zum 22.02.2016

Der Rhein ist der Sehnsuchtsstrom der Deutschen. Und selbst Asiaten stimmen in den Ref-rain des Loreleyliedes ein:

„Ich weiß nicht was soll es bedeuten,
Dass ich so traurig bin;
Ein Märchen aus alten Zeiten,
Das kommt mir nicht aus dem Sinn.“

2015 begab ich mich auf den Spuren alter Zeiten. Im Rahmen von mehreren Exkursionen in den Rheingau, in die Weltkulturerbe-Region Mittelrheintal und den Unterlauf der Lahn, machte ich überwiegend Schwarzweiß-Aufnahmen, die sowohl an den Ufern des Rheins als auch auf den Höhenzügen links und rechts des Flussverlaufs entstanden sind. Die meisten Fotografien kommen ohne Menschenansammlungen aus. Statt-dessen konzentrieren sie sich auf die Topografie, die geprägt ist von Weinbergen, alten Burgen, Kirchen, Klöstern und den schmalen Wegen in den Städten, die den sich durch enge Täler mäandernden Rhein säumen. Inspiriert zu dieser Exkursion haben mich die Arbeiten von Kurt Hielscher, Heinrich Riebesehl und Ansel Adams, die sich dem Visualismus und dem Dokumentarismus in der Fotografie verpflichtet fühlten.